Ernährungsberatung Winterthur

Wann ist eine Ernährungsberatung sinnvoll?

Wenn Ihnen eines der folgenden Themen bekannt vorkommt:

  • Oft Müde nach dem Essen?
  • Zwischendurch immer Heisshunger?
  • Verstopfung, Durchfall, Blähungen, Bauchschmerzen?
  • Konzentrationsschwäche, Gedächtnisprobleme, Müdigkeit, Psychische Probleme
  • Allergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Entzündungen oder Schmerzen im Körper

Hier einige Erkrankungen, bei denen eine individuelle Ernährung immer angebracht ist:
– Darmentzündungen, Darmschleimhautentzündungen, LeakyGut
– Chronisch entzündliche Erkrankungen (Colitis Ulcerosa, Morbus Crohn)
– Neurodermitis
– Hauterkrankungen
– Kopfschmerzen und Migräne
– Kraft- und Energiemangel
– ADHS
– Allergien
– Neurodegenerative Erkrankungen
– Konzentrationsstörungen
– Rheumatische Erkrankungen

In der Ernährungsberatung geht es mir darum, das Wissen über die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung, unserer Darmbesiedelung, unseres Immunsystems und den damit verbundenen Allergien und Entzündungen zu vermitteln.

Vielfach ist es uns nicht bewusst, dass wir mit unserer täglichen Ernährung, einen enormen epigenetischen Einfluss auf unsere Gesundheit und bestehende Erkrankungen nehmen können.
Es sind die proentzündlichen Substanzen, Schadstoffe, Antibiotika und Pestizide (Nicht-Bio-Nahrungsmittel) welche im Darm eine latente Entzündung auslösen und die Darmbesiedelung durcheinander bringen.

Über die Labordiagnostik lasse ich den Zustand der Darmbesiedelung, den Entzündungs-Grad der Schleimhaut, die Verdauungsenzyme und auch die igG4-Antikörper-Reaktion auf eine Liste von Nahrungsmitteln testen.