Erkrankung: Krebs & Tumore

Was ist Krebs?

Krebs ist ein Sammelbegriff für gutartige oder bösartige Gewebeneubildungen, welche wie Parasiten auch den ganzen Körper befallen können (Metastasen).

Wie entstehen diese Gewebeneubildungen?

Es ist immer eine Störung im biochemischen und mikrobiellen Milieu, sowie im Immunsystems dafür verantwortlich. Meist sind es zu viele bewusste oder unbewusste Stressoren auf psychischer und körperlicher Ebene, welche das Gleichgewicht von Abbau und Aufbau stören. Ausserdem nimmt die genetisch bedingte d geringere Entgiftungskapazität einen hohen Stellenwert bei der Entstehung von Gewebeneubildung ein. Wenn der Stoffwechsel in der Zelle nicht mehr richtig funktioniert, vergiftet sich die Zelle selbst und das führt dann zu mehr DNA-Entartungen als normal.

Was hat unser Nervensystem damit zu tun?

Den grössten Stress erlebt unser Körper wenn wir uns ständig im Kampf- oder Fluchtmodus befinden. Dann wird das Immunsystem stetig aktiv gehalten und sich irgendwann nicht mehr beruhigen. Aber diese Beruhigung braucht es, damit es wieder zytotoxisch (gegen Viren- & Krebszellen) wirken kann. Wenn unser Emotionalhirn ausser Kontrolle ist, können sich die Zellen nicht mehr richtig regenerieren und reparieren. Wenn dann noch über Jahre eine einseitige Ernährung, chronische Entzündungen im Körper und krebsauslösende Gifte hinzukommen, kann es zu Gewebeneubildungen kommen.

Jeder Körper ist individuell

Durch unsere genetische Konstitution, welche wir ins Leben mitbringen, geht jeder Mensch auf eine andere Art und Weise mit der Umwelt und seinen Mitmenschen um. Und das zeigt sich auch auf der biochemischen und mikrobiellen Ebene.
Wo ist unsere Lebenskraft? Wie gut können wir unsere Lebenskraft ins Leben bringen? Wie Wiederstandsfähig sind wir und wie gut können wir wirklich loslassen? Das alles ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich und dennoch kann diese Qualität wieder eingeübt und die Blockaden gelöst werden.

Operation, Chemotherapie oder Bestrahlung

Wenn eine Operation, Chemotherapie oder Bestrahlung notwendig ist, gilt es einiges zu beachten. Es kann vorher, währendessen und auch danach dafür gesorgt werden, dass die Gesundheit wieder aufgebaut wird und der Körper wieder in seine eigene Stärke zurückfindet.

Biologische Krebstherapie – Krebs alternativ behandeln

Ausführliche Anamnese: Wie sieht die Lebensgeschichte aus und was hat man alles auf körperlicher und psychischer Ebene erlebt? Wie sieht es mit der Verdauung aus? Welchen Stress erlebt man im heutigen Leben?  Welche Symptome sind sonst noch vorhanden?

Zellregeneration/ Zellkraftwerke (Mitochondrien) stärken
Blockaden der Zellregeneration erkennen und beheben – Mikronährstoffemängel (Vitamine, Mineralien, Spurenelemente), Schwermetall-Belastungen

Pflanzenheilkunde (Phytotherapie)
unterstützende Heilpflanzen in Form von Extrakten und Ätherischen Ölen

Darmaufbau & Ernährung
Darm-Mikrobiom-Aufbau, Mikronährstoff-Aufnahme verbessern, entzündungshemmende Ernährung, Nahrungsmittelunverträglichkeiten beachten zur Stabilisierung des Immunsystem

Entgiftungsorgane aktivieren
Unterstützung von Leber, Nieren, Milz, Lunge, Lymphe und Haut

Psycho-Emotionale Regulation
Im Unbewussten findet sich die Ursache und Lösung der gesunden Regulation aller körperlichen und psychischen Vorgänge. Doch durch unsere unbewussten Abwehrmechanismen versperren wir uns sozusagen selbst den Heilungsweg.
Diese Heilblockaden Schritt für Schritt aufzuspüren ist Ziel einer jeden Behandlung.